Information für Eltern und andere Erwachsene

Liebe Erwachsene,

herzlich willkommen im Kindertrauerland!

Diese Website ist ein Hilfs- und Informationsangebot von Trauerland - Zentrum für trauernde Kinder und Jugendliche e. V. . Im Kindertrauerland können sich Kinder mit dem Thema „Leben und Tod" auseinandersetzen. Sie können Fragen stellen, Gedanken aufschreiben, Gefühle ausdrücken und so Hilfe in einer schwierigen Lebensphase bekommen. Hierbei werden sie von Psychologen und Pädagogen fachlich begleitet. Die Fachkräfte betreuen alle Angebote auf der Seite.

 

Kinder und Trauer

Kinder trauern anders als Erwachsene. Während trauernde Erwachsene vielfach über einen längeren Zeitraum traurig sind, lassen Kinder ihre unterschiedlichen Gefühle nebeneinander stehen. Genauso spontan, wie sie sich in ihre Trauer hineinbegeben, können sie im nächsten Moment auch wieder fröhlich sein und lachen. Dieser abrupte Wechsel verwirrt Erwachsene oft.

Ihre Trauer fassen Kinder nicht unbedingt in Worte oder zeigen sie durch Weinen. Sie nutzen andere Ausdrucksmöglichkeiten wie Spielen, Toben, Schreien oder Malen - oft sieht es so aus, als trauerten sie gar nicht. Manche Kinder ziehen sich auch zurück. Mehr zur Trauer von Kindern können Sie hier lesen.

Im Kindertrauerland können die Kinder neun Elemente entdecken:

1. Gefühle

Experten und Kinder erklären die verschiedenen Gefühle wie Wut, Fröhlichkeit und Traurigkeit. In Videos erzählen betroffene Kinder, wie sie sich fühlen, wenn sie traurig, wütend oder fröhlich sind.

Einerseits sollen die Kinder so erfahren, dass ein Mensch verschiedene Gefühle empfinden kann, wenn jemand gestorben ist. Andererseits soll ihnen gezeigt werden, dass jede Emotion wichtig und einzigartig ist, weil jeder Mensch und jedes Kind anders trauert.

2. Trauerhaus

Im Trauerhaus zeigen wir den Mädchen und Jungen, wie unsere Beratungsstelle in Bremen aussieht und was dort gemacht wird. In mehreren Videos erklärt Willi Weitzel („Willi wills wissen") was im realen Trauerland passiert.

3. Danach (nach dem Tod)

Hier können sich die Kinder gemalte Bilder ansehen. In den Zeichnungen haben andere Kinder dargestellt, was sie denken, was nach dem Tod passiert.

Jedes Kind hat die Möglichkeit, ein Bild mit seiner Vorstellung dazu zu schicken. Sofern das Einverständnis des Erziehungsberechtigten vorliegt, veröffentlichen wir das Bild im Kindertrauerland.

Da niemand sagen kann, was nach dem Tod passiert, werden die Bilder weder gewertet noch kommentiert. Wir möchten als konfessionslose Einrichtung den Kindern nichts vorgeben, sondern sie können selbst ihre Vorstellung zu dieser Frage entwickeln.

4. Todesarten

Woran Menschen sterben, können Kinder hier erfahren. Die Todesarten werden von Experten und anderen Kindern erklärt. In Audiostreams erzählen Kinder, woran jemand in ihrer Familie gestorben ist.

Wir haben in unserer täglichen Arbeit die Erfahrung gemacht, dass den Kindern die Wahrheit über die Todesursache altersgerecht erklärt werden sollte. Die Erklärung brauchen sie oft, um den Verlust besser verarbeiten zu können.

5. Erinnern

Sich an den verstorbenen Menschen zu erinnern, halten wir für sehr wichtig. Deshalb haben die Kinder die Möglichkeit, ein selbst gestaltetes Blatt an einen virtuellen Erinnerungsbaum zu hängen - den gibt es auch im realen Trauerland in Bremen.

Sie können sich aber auch einfach nur von anderen Kindern gemalte Blätter ansehen. Dabei erfahren sie, dass es Kinder mit ähnlichen Erfahrungen gibt. Das kann für sie sehr tröstend sein.

6. Buchtipps

Es gibt viele Bücher über Tod und Trauer. Hier stellen wir einige vor.

7. Briefkasten

Kinder können uns E-Mails mit ihren Gedanken, Erfahrungen und Fragen schicken, die unsere Fachkräfte beantworten.

8. Wissen

Zusammen mit dem Bremer Science Center Universum haben wir Fragen und Antworten zu den Themen Leben & Tod, Körper und Gefühle entwickelt. Die Kinder können zum Beispiel erfahren, warum Menschen weinen, wie viel Flüssigkeit jeder Mensch jeden Tag trinken sollte und wie oft unser Herz schlägt. Weiterführende Links ergänzen das Thema.

9. Spiele

Hier können die Kinder aus themenbezogenen Spielen wie Paare finden und Glibberdusche wählen.

 

Datenschutz

Innerhalb der Website gewährleisten wir den Schutz personenbezogener Daten. Mehr dazu lesen Sie hier. Auch legen wir sehr viel Wert auf die medienpädagogische Wirkung unserer Seite. Deshalb gibt es im Kindertrauerland eine Reihe von Hinweisen, worauf die Kinder beim Surfen im Internet achten sollten. Dazu gehört unter anderem der Umgang mit persönlichen Daten.

 

Der gemeinnützige Verein Trauerland

Wir begleiten seit 1999 trauernde Kinder und Jugendliche auf ihren individuellen Trauerwegen. Bei allen ist ein nahestehender Mensch gestorben. Unsere Beratungsstellen sind in Bremen, Oldenburg und Osnabrück. Wir bieten den Betroffenen umfassende Hilfe für ihren Trauerprozess an. Diese setzt sich vor allem aus Trauergruppen, Einzelberatungen und Kriseninterventionen zusammen. Mehr über uns können Sie hier lesen.

Für den Erhalt und die Sicherung unserer Arbeit sind wir auf Spenden angewiesen. Daher freuen wir uns über jeden Euro und stellen als gemeinnütziger Verein selbstverständlich eine Spendenbescheinigung aus. Mehr dazu gibt es hier.

Spendenkonto:

Sparkasse Bremen

IBAN: DE11 2905 0101 0017 1999 77

BIC: SBREDE22

BLZ: 290 501 01

Konto-Nummer: 171 999 77

 

Kontaktformular für Erwachsene

Das Kontaktformular finden Sie hier.